Dienstag, 25. Oktober 2016

Über ein Katzenleben, Andeutungen eines menschlichen Elends und mein Problem mit der Hilflosigkeit

Auf der heutigen Feierabend-Hunderunde habe ich eine Katze gerettet. Das klingt krasser, als es eigentlich war, und doch beschäftigt es mich sehr.

Mina und ich liefen hier in der Umgebung einen Fußweg entlang. Dort ist zu dieser Uhrzeit viel los an Fußgängern, Radlern und Moped-/Rollerfahrern, die alle heimwärts wollen.

Als wir schon ein Stück gegangen waren, kam uns eine Katze entgegen. Die Frau ein paar Meter vor uns geriet in Panik und wollte sie vom Weg verscheuchen. Sie sprach kein Deutsch, deshalb habe ich nicht verstanden, was sie sagte. Doch als die Katze zielstrebig auf Mina und mich zurannte und die Frau links liegen ließ, ging sie erleichtert weiter.

Je näher die Katze kam, umso mehr wurde ihr schlechter Zustand sichtbar. Abgemagert bis auf die Knochen, struppiges Fell. Der Schwanz verfilzt, verdreckt und augenscheinlich entzündet. Die Augen starrten mich an und ihr hungriges Miauen war herzzerreißend. Immer wieder umkreiste sie mich und versuchte vorsichtig zu Mina zu kommen, die sie zwar neugierig musterte, von mir aber auf Abstand gehalten wurde. Zitternd kauerte sich die Katze etwa 2 Meter von uns entfernt auf den Weg, schaute mir sehr tief in die Augen und miaute kläglichst.

So, was macht man nun?

Frauke ruft die Polizei, weil sie das hilflose Geschöpf nicht einfach seinem Schicksal überlassen möchte. Wer weiß, wo sie herkommt. Vielleicht ist sie jemandem entlaufen und findet den Heimweg nicht mehr, während der Besitzer bangenden Herzens daheim auf sie wartet. Oder sie wurde ausgesetzt. Oder oder oder. Dieses zutrauliche Verhalten, was sie mir gegenüber zeigte, deutete für mich auf eine eigentlich liebevolle Herkunft hin.

Die Polizistin unter der 110 war zwar nicht zuständig, rief netterweise aber den Tierschutz an. Allerdings sollte ich die Katze "festhalten" (äh?) oder einen Karton drüber werfen, weil der Tierschutz erst in einiger Zeit eintreffen würde und nicht raus kommt, wenn die Katze nicht gesichert ist. Nun gut. Anfassen fiel für mich flach, dafür sah die Katze zu krank aus. Einen Karton hatte ich nicht dabei und keiner der vorbeikommenden Fußgänger besaß einen oder hätte einen in wenigen Minuten griffbereit gehabt.

Und so sah ich einfach weiter zu, wie die Katze uns abwechselnd umkreiste und sich dann immer wieder hinsetzte und mich hilferufend anmiaute. Als der Tierschutz bei mir anrief, waren zwar erst ein paar Minuten vergangen, aber bis ein Fahrer bei mir wäre, würde es etwas 30 - 60 Minuten dauern. Puh. Da ich das zerbrechliche Wesen nicht einfach so ruhigen Gewissens weiter laufen lassen konnte, versprach ich, es im Auge zu behalten bis das Auto da wäre.

Das tat ich dann auch. Sobald sich ein Moped-/Roller-/Fahrradfahrer näherte, lockte ich die Katze an die Seite, wo es dann für einen Moment blieb, um dann doch wieder unruhig um uns herum zu kreisen.

Irgendwann wurde es ihr zu doof. Da lief sie langsam den Weg weiter, eine Abzweigung des Fußweges hinein und dann einen unauffälligen Pfad in die Büsche entlang. Mina und ich blieben ihr auf den Fersen und sie schaute auch immer wieder, ob wir ihr noch folgten. Nach einigen Metern wurde das Gestrüpp immer dichter. Auf dem Boden lagen alte, verrottende Matratzenreste. Die Katze setzte sich ein Stück tiefer in die Büsche rein und miaute immer weiter. Vor ihr stand eine offene Katzenbox, die mit einem zerrissenen BVB-Handtuch abgedeckt war. Ein Wasserschälchen stand in greifbarer Nähe. Außerdem lagen einige Spritzen verstreut. Scheinbar lebte dort mal jemand auf den Matratzen im Gestrüpp und hielt sich eine Katze. Der Zustand der Matratzen deutete für mich darauf hin, dass der Mensch schon längere Zeit nicht mehr dort geschlafen haben konnte. Vielleicht war die Katze deshalb auch nicht mehr gefüttert worden.

Doch für weitere Gedanken war vorerst keine Zeit, weil der Mann vom Tierschutz kam. Erst weigerte er sich, mit in die Büsche zu kommen, weil er die Katze dort eh nicht fangen könnte. Doch dann wollte er sie sich zumindest mal ansehen. Die Katze saß weiterhin an der selben Stelle und miaute aus vollem Hals. Doch sie saß so tief im Gebüsch, dass wir nicht an sie dran kamen. Der Mann wollte schon unverrichteter Dinge umkehren, doch ich bat ihn um einen Versuch. Und so kroch ich tiefer in die Büsche und lockte sie mit zuckersüßen Worten in Richtung der Katzenbox, die ja wahrscheinlich ihr zuhause war. Sie kam wirklich, doch sie wollte nicht in die Box. Stattdessen verfing sie sich in zwei Brombeerästen und ihr verfilzter Schwanz blieb dort hängen. So konnte sie zumindest nicht mehr abhauen und der Tierschützer holte einen Kescher aus dem Auto. Während er sie damit auf dem Boden fixierte, löste ich ihren Schwanz von den Brombeerdornen. Das Umpacken in seine Katzenbox war dann zwar nicht sonderlich einfach (die Katze verfing sich mit ihren Krallen in dem Netz vom Kescher), aber ab hier war ich mir sicher, dass es für sie nun bergauf gehen würde. Die hilflose Katze war aus ihrer aussichtslosen Lage gerettet und jetzt in Händen, die sich um sie kümmern würden.

Der Tierschützer wollte als nächstes mit der Katze zum Tierarzt fahren und danach käme sie vermutlich ins Tierheim. Er versprach, mich anzurufen, sobald er wüsste, was aus ihr wird.

Seit ich nun zuhause bin, spuckt mir die Katze im Kopf herum. Wie ist ihr Name? Wo kam sie her? Was hat sie bisher erlebt? Was sagt der Tierarzt über ihren Gesundheitszustand? Aber auch: wer lebt(e) dort auf dem Matratzenlager, unter den Büschen, mit den Spritzen? Was ist mit ihr/ihm passiert, dass er zum einen dort lebt und zum anderen: warum kann er sich nicht mehr um seine Katze kümmern? Normalerweise tun gerade Menschen in Not noch so einiges für ihre Tiere.

Doch der Blick der Katze, diese Hilflosigkeit, die sie versprühte, die beschäftigt mich am meisten. Auch wenn viele Menschen einfach achtlos an ihr vorbei gegangen wären, hätte ich das nicht gekonnt. Wenn ich jemand Hilfloses sehe, egal ob Mensch oder Tier, berührt es mich und ich versuche zu helfen. Für mich halt Hilflosigkeit etwas sehr mächtiges, ja lähmendes. Das Gefühl habe ich lange Zeit selbst erlebt und es hat mich sehr geprägt. Deshalb möchte ich ein anderes Wesen, das in einer Situation ist, wo es ebenfalls hilflos ist, nicht schutzlos alleine lassen, sondern ihm die Hilfe anbieten, die ich mir damals gewünscht hätte. Dafür krieche ich sogar in Büsche, wo Spritzen auf dem Boden verteilt liegen. Auch wenn ich selbst die Katze nicht retten konnte, so konnte ich ihr zumindest die Hilfe holen, die sie gerade brauchte.

Mauer Herbst Streetart Laub Dortmund Hoffnung


Warum ich das alles gerade so ausführlich aufschreiben? Weil es mich beschäftigt.

Und weil ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass mehr Menschen mit offenen Augen durch die Welt gehen und dort helfen, wo sie Hilfe geben können. Viele Menschen schauen in den Momenten weg, wo genau ihre Hilfe benötigt würde. Sei es von einem kleinen Kind, einer erwachsenen Person oder einem Tier.  Selbst wenn man selber nicht helfen kann, kann man zumindest jemanden einschalten, der Hilfe leisten kann. 

Was für mich so selbstverständlich ist, ist für einige Menschen nicht vorstellbar. Vielleicht erreiche ich mit meinen heutigen Worten ja einen dieser Leute, der sein Verhalten dann etwas überdenkt.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Mein erstes Mal: Äpfel einkochen (und dann direkt mit selbstgepflückten Äpfeln!)

Bei meinem Freund im Garten steht ein Apfelbaum, der einige Äpfel trägt. Auch wenn die meisten nicht sonderlich groß sind, schmecken sie echt lecker im Müsli. Zum so auf die Hand essen sind sie mir zu sauer. Da ich aber immer im Herbst von meinem Frühstücksbrot auf Müsli und Brei wechsel, kommen mir die Berge an Äpfeln gerade recht :-)

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Am Wochenende habe ich deshalb fleißig geerntet. Rezeptideen hatte ich direkt im Kopf und so bin ich Anfang der Woche für etwa drei Stunden in der Küche verschwunden und habe Äpfel geschält, entkernt und gekocht. (Bei der kleinen Größe der Äpfel war das Schälen echt die meiste Arbeit...)

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Leider besitze ich keine "richtigen" Einmachgläser und so habe ich von allen möglichen Leuten leere Schraubgläser gesammelt, die sonst im Altglas gelandet wären. Ein Hoch auf Upcycling! Bei dem ein oder anderen Schraubglas bin ich mir nur nicht sicher, ob es wirklich dauerhaft dicht abschließt. Aber das wird dann die Zeit zeigen und die, wo ich mir unsicher bin, werde ich einfach als erstes aufessen :-)

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Ich habe in insgesamt 2 Töpfen parallel gekocht und gleichzeitig geschält und geschnitten.

(Für alle, die noch nie eingekocht haben, so wie ich, folgt hier ein Tipp meiner Oma: die Gläser kurz vor dem Befüllen mit warmen bis heißem Wasser ausspülen, damit sie nicht zerspringen, wenn die Einkochmasse reinkommt! Nach dem Befüllen die Gläser zuschrauben und direkt auf den Kopf stellen, damit sich das Vakuum besser bildet. Oder so. Ich habe versucht im Internet eine Antwort dafür zu finden und bin nur auf unzählige Meinungen dazu gestoßen, ob es heutzutage noch notwendig ist, die Gläser auf den Kopf zu stellen und wenn ja, für 10 Minuten oder für länger. Da gibts so viele Meinungen, wie es Kommentatoren gibt... Ich habe meine Gläser auf den Kopf gestellt. Hat meine Oma schließlich auch schon so gemacht!)

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Doch einfach nur Äpfel mit etwas Wasser weichkochen und Zucker dazu geben, wäre nun zu einfach. Deshalb habe ich pro Topfportion noch verschiedene Zutaten hinzugefügt:
  • brauner Zucker
  • Vanillestange
  • Zimt
  • Ingwer
  • Kurkuma und Pfeffer
  • Minze 
  • Amaretto
Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Joa, die Teelöffel, die ich immer direkt aus dem Topf probiert habe, waren echt schon richtig lecker :-) Nun ziehen die Zutaten nach dem Einkochen im Glas ja noch weiter nach. Deshalb bin ich gespannt, wie intensiv die einzelnen Portionen in den nächsten Wochen schmecken werden, wenn sie bei mir im Müsli landen!

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Die ganze Prozedur mag dem ein oder anderen jetzt ziemlich zeitaufwendig erscheinen. Erst das Pflücken, dann das Schälen, Entkernen, Einkochen, Abfüllen und Beschriften. Von dem ganzen Spülkram mal abgesehen, wenn man keine Spülmaschine besitzt (meine nächste Küche wird eine Spülmaschine bekommen!). Aber, ganz ehrlich?! Auch wenn ich für recht kleines Geld Apfelkompott oder frische Äpfel im Supermarkt kaufen kann, war es mir die Mühe mehr als wert!

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Das Pflücken im Tau feuchten Gras. Unter mir die herbstlich riechenden Falläpfel, die nicht mehr zu gebrauchen waren. Über mir die frischen Äpfel, die an den knorrigen Ästen baumelten, umgeben von buntem Herbstlaub. Mina, die um mich herum rannte, und die Zeit im Garten genoß und alles ausgiebigst beschnüffelte. Der Apfelberg in meiner Tasche, der immer größer wurde, bis schließlich die Tasche voll war. Das meditative Zubereiten des Apfelkompotts mit den verschiedenen Zutaten, die alle verschiedene Gerüche verströmten und beim Abschmecken verschiedene Nuancen auf der Zunge hinterließen. Die Verwunderung über die vielfältigen Farben, die die unterschiedlichen Zutaten in die Apfelmassen hineingezauberten hatten. Die heißen, fertig befüllten Schraubgläser, die ich auf den Kopf stellte und wartete bis sie abgekühlt waren um sie wieder richtig herum zu stellen und mit handgeschriebenen Aufklebern zu beschriften. Die Vorfreude auf die kommenden Wochen mit leckerem Frühstücksmüsli und selbsteingekochten Äpfeln darin.

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Das alles erfüllt mich mit herbstlicher Freude. Und auch mit Dankbarkeit, dass ich diese Äpfel verwenden konnte. Lange Zeit war mir als Stadtkind die Chance verwehrt, selber Äpfel zu pflücken, und ich genieße es deshalb umso mehr: das Pflücken, das Verarbeiten und das Verspeisen!

Äpfel einkochen Apfelkompott Rezept Herbst Vanille Ingwer Kurkuma brauner Zucker Zimt Amaretto Minze Schraubgläser selbstgepflückt

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch schon mal selbst Äpfel oder auch anderes Obst eingekocht? Habt ihr eine Geheimzutat oder ein Lieblingsrezept? Schreibt es mir sehr gern in die Kommentare rein :-) Ich habe noch 1/3 der Äpfelmenge übrig und bin offen für neue Anregungen! Bisher schwirrt mir ein Chutney im Kopf herum :-)

Freitag, 7. Oktober 2016

Erdnusskürbis-Spalten aus dem Backofen

Meine Kürbisliebe ist entfacht! So wie jedes Jahr um diese Zeit :-) Allerdings dauerte es etwas, bis ich vor einigen Jahren Kürbisse entdeckte :-) Ich war da ziemlich spät dran. Während die halbe Menschheit Kürbisse kannte und mochte (oder auch nicht), waren sie mir lange Zeit ziemlich egal gewesen. Irgendwann kam aber die Erleuchtung und seitdem LIEBE ich Kürbisse. Am allerliebsten die verrücktesten Sorten, die man im Supermarkt nicht bekommt. Bei den Bauern-/Kürbishöfen hier in der Umgebung werden bis zu 100 verschiedene Sorten angeboten (so zumindest deren eigene Werbung) und so entdecke ich immer wieder mir noch völlig unbekannte Sorten!

Dieses Jahr ist mir zum Beispiel der Erdnusskürbis in die Arme gelaufen. Der ist rundherum mit  Auswüchsen übersät, die wie Erdnüsse aussehen und erreicht ein ordentliches Gewicht.

Erdnusskürbis Kürbis Herbst kochen Rezept Salat Feldsalat Zubereitung

In den weiten des Internetes fand ich kein vernünftiges Rezept zu dem dicken Exemplar. Und so entschied ich mich, einfach mal Ofenspalten auszuprobieren und dazu einen bunten Salat anzurichten. Das klappte sehr gut, nur mit dem Würzen war ich etwas sparsam. Der Erdnusskürbis kann ordentlich Salz und Pfeffer vertragen!

Erdnusskürbis Kürbis Herbst kochen Rezept Salat Feldsalat Zubereitung



Ofen-Erdnusskürbis mit gemischtem Salat



Erdnusskürbis Kürbis Herbst kochen Rezept Salat Feldsalat Zubereitung

Das vollständige Rezept findet ihr in meiner Rezeptesammlung "Ganz große Kürbisliebe"!


Donnerstag, 6. Oktober 2016

Hallo Herbst, ich freu mich auf dich

Nachdem es vor ein paar Tagen noch richtig warmes Tshirt-Wetter gab, hat nun endgültig der Herbst Einzug gehalten. Der Abschied vom Sommer fällt mir wie jedes Jahr nicht leicht. Das Verabschieden von den langen Tagen, den warmen Sonnenstrahlen, den grünen Wiesen und bunten Blumen. Doch wie jedes Jahr freue ich mich zu einem Teil auch auf den Herbst!

Herbst Kürbis bemalen DIY Handlettering Deko

Spätestens seit ich Montagabend etwa 19 kg Kürbis beim Hof Klöcker gekauft habe, bin ich im Herbstmodus angekommen. Nur der erste kalten Morgen von heute Früh, darauf war ich noch nicht gefasst ;-)

Ich freu mich sehr auf und über den Herbst! Ganz besonders auf bunt-raschelndes Herbstlaub, neblige Morgende, lange Hunderunden in klarer Luft, dicke Tücher um den Hals, Leseabende mit Kuscheldecke auf dem Sofa, eine fitter-werdende Mina, weniger schmerzhafte Zahnarztbesuche für mich (heute wurde die Wurzelfüllung gemacht, nachdem die Wurzel in der letzten Zeit ziemlich rumzickte), heißen Tee mit sichtbaren Dampfschwaden, Maronenessen, evtl. Kürbisnägel und geschnitzte Kürbisse, die aufgestapelten Kürbisse auf meinem Küchentisch auf ihre Farbigkeit hin bewundern, einige Kürbisgerichte zubereiten, Äpfeleinkochen, zum Trocknen aufgehängte (Wild-)Kräuter als Tee abfüllen, Kerzenschein in der ganzen Wohnung, endlich den Schweden-Urlaub weiter verbloggen, heiße Badewannen-Lese-Runden, ein Strickprojekt von vor zwei Jahren beenden, einige Weihnachtsgeschenkideen anfangen umzusetzen, eine aufkeimende Idee auf Realitätssinnhaftigkeit prüfen, mir mein erstes Mountainbike kaufen und darauf mountainbiken lernen undsoweiterundsofort!

Herbst Kürbis bemalen DIY Handlettering Deko
 

Und als allererstes freue ich mich in der kommenden Woche auf zauberhaften Besuch aus der Schweiz, wo ich Alizeti endlich mal von Angesicht zu Angesicht begrüßen kann, nachdem wir uns in den letzten Jahren bisher nur online kennengelernt haben!

Herbst! Du kannst kommen und bleiben! Ich bin bereit :-) 

Dienstag, 4. Oktober 2016

Abschalten und Luftholen in Zandvoort

Nach den letzten Wochen mit den Hochs und Tiefs und Realisierens wurde es Zeit für ein Wochenende ohne Alltag. Ein paar Tage mit viel frischer Luft, genügend Ruhephasen für Mina und einem hübschen Ortswechsel mit leckerem Essen für uns Menschen. Da das wirklich sehr spontan war, war unsere erste Idee an die Mosel zu fahren relativ schnell hinfällig. Dort gab es keine freie Ferienwohnung mehr, die uns angesprochen hat, in einem Ort mit einer Straußwirtschaft liegt und für Hunde freigegeben ist.

So buchten mein Freund und ich kurzerhand eine kleine Ferienwohnung in Zandvoort für das erste Oktoberwochenende, das ja dank Feiertag mal eben drei Tage lang war.

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Freitag nach Feierabend luden wir ein paar Dinge ins Auto und fuhren los Richtung Meer. Leider waren mehrere Leute auf die Idee gekommen in die Richtung zu fahren und so kamen wir erst einige Zeit nach Sonnenuntergang an. (Durch die Campingurlaube mit Auto liebt Mina das Autofahren: sie legt sich auf ihre Decke auf der Rückbank und pennt ein.) Der erste Weg nach Bezug der echt kompakten, aber sehr praktisch eingerichteten Ferienwohnung führte natürlich ans Meer. Leider waren alle Fischbuden schon zu und so bestand unser Abendessen nach einem heftigen Regenschauer aus zwei Pizzen.

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Am Samstag war das Wetter schon bedeutend besser und lud zum Drachensteigen ein. Einer von uns beiden Menschen hatte sehr viel Spaß mit seinem "einfachen" Drachen. Der andere von uns hatte einen Lenkdrachen, der partout nicht in die Luft wollte und irgendwann wütend in seine Verpackung zurück gestopft wurde. Ein weiterer Lenkdrachen wurde ausgepackt, aber die Schnüre waren so verheddert, dass er schließlich in eine Mülltonne gepfeffert wurde. Ratet kurz, wer Spaß beim Drachensteigen hatte: mein Freund oder ich? :-)

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Sonntag regnete es ab nachmittags durchgehend. Die Ferienwohnung hatte aber eine Fensterfront über die komplette Wohnzimmerbreite, die raus auf die dazugehörende Terrasse ging, und so stellten wir zwei Stühle dorthin und beobachteten das Himmelsschauspiel. Abends auf der Hunderunde war das Meer richtig aufgewühlt. Das Licht war zwiegespalten, das Meer brach mit Getöse gegen das Land und die Schaumberge fegten über den aufgewühlten Strand. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei und so müsst ihr hier kurz eure Fantasie bemühen. Es war ein sehr faszinierendes Naturschauspiel, das einige Menschen ans Meer lockte.

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Leider ging es Mina zeitweise sehr schlecht. Sie hat letzten Mittwoch ihre zweite Spritze gegen die Babesiose bekommen und diese quälte sie wieder sehr, obwohl es am Donnerstag und Freitag erst besser aussah. Aber der immer weitere Gewichtsverlust und der mittlerweile komplette Appetitmangel ließen nichts gutes Verheißen und meine Hoffnung auf eine Besserung ihres Zustandes schwanden. Zum Glück sah die Welt am Sonntag schon wieder etwas besser aus: sie frühstückte eine Kleinigkeit und behielt das Essen sogar bei sich. Auch war sie da viel fitter und ihr Augenausdruck war richtig klar. Seitdem frisst sie zum Glück wieder mehr, wenn auch immer noch sehr wenig.

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Die kurze Zeit des Rauskommens tat sehr gut, auch wenn sie weiterhin von Sorgen um Mina untermalt war. Die Momente, wo sie unbeschwert über den Sand fetzte und mit anderen Hunden spielte, erfreuten sowohl unser, als auch ihr Herz! Wie gut, dass das Meer so nah ist und man schon nach drei Stunden am Strand stehen und tief Meeresluft einatmen kann, während der frische Wind durch die Haare und die Gedanken pustet.  

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Zandvoort Holland Niederlande Kurzurlaub Urlaub mit Hund wegfahren rauskommen Luft holen Meer

Und nun gehe ich auf gesunde Diät. Nach drei Tagen mit viel Frittiertem (schließlich waren wir in Holland und so gab es einige fettige Portionen Fisch, Fischmix und Pommes-Spezial) und auch ein paar Schüsseln verschiedene Sorten Vla mit Schokostreuseln steht mir gerade der Sinn nach viel frischem Essen :-)