Samstag, 27. Januar 2018

Wanderung in noch unbekanntem Wald mit Sturmschädenklettereien

Heute Morgen packten Mina und ich ein bißchen Verpflegung ein und starteten in einen uns bisher unbekannten Wald. Wir wollten in das Naturschutzgebiet Henkhauser- und Hasselbachtal, das dort schön in einem Waldstück liegt. Soweit ich das kartentechnisch verstehe, gehört ein Teil des Waldes zu Iserlohn und das Naturschutzgebiet liegt auf Hagener Gebiet. (Wer es genauer weiß, möge mich gerne korrigieren!)

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wir starteten am ausgeschilderten Wanderparkplatz, der leider ziemlich zugemüllt war, und liefen in den Wald hinein. Das war wegen aktueller Sturmschäden und somit den Weg versperrender Bäume gar nicht so einfach. Doch Mina und ich bahnten uns unseren Weg, zur Not auch querfeldein und über Baumstämme hinweg. Oder könnt ihr hier den Weg noch erkennen?

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Das hier ist übrigens der Humpfert-Turm bzw. Karl-Hassel-Turm. Die Aussichtsplattform ist offen. (Auf dem Foto sieht er etwas höher aus, als er in Echt ist.) 

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Die Schäden des Sturms "Friederike" von vor einer Woche waren im ganzen Gebiet, wo wir waren, sichtbar: 

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Auf einem Stück des Weges war so viel Matsche und so viele querliegende Bäume, dass wir komplett vom Weg runter mussten. Durch Tannendickicht und über Brombeerstauden bahnten wir uns unseren eigenen Weg. Doch zwischendurch waren die Brombeerranken so zahlreich und pieksten so fies von allen Seiten, dass ich Mina ein Stück getragen habe. Die Ranken verhakten sich viel zu gerne in ihrem flauschigen Fell... Fotos habe ich von dem Wegstück nicht gemacht. Da war ich viel zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt.

Ein Stück weiter war wieder klettern angesagt: 

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Irgendwann ließ sich sogar die Sonne blicken! 

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Auch wenn es in der Ferne diesig blieb, so taten die blauen Himmelsflecken und die leicht warmen Sonnenstrahlen richtig gut! 

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Das Waldstück hat uns echt richtig gut gefallen! Es gibt zwar einige breite Hauptwege, die durch den Wald führen, aber für uns auch schmale Trails mit weichem Boden.

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Da der Wald gar nicht so weit von Dortmund weg ist, werden wir bestimmt nochmal hinfahren und einen anderen Bereich erkunden!

Wanderung Hunderunde Hagen Iserlohn Henkhauser Hasselbachtal Naturschutzgebiet Sturmschäden Friederike

Kommentare:

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)