Sonntag, 31. Juli 2016

Die nächsten Tage in Schweden - von Skane nach Smaland


Heute nehme ich euch mit zu den nächsten Tagen unserer Schwedenreise. Schnappt euch ein Getränk eurer Wahl und lehnt euch bequem zurück. Es wird wieder etwas länger :-)

(Während ich diese Zeilen tippe, sitze ich sehnsüchtig blickend auf meinem Balkon und versuche hin und wieder meinen Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Das ist hier aufgrund der innerstädtischen Innenhoflage zugegebenermaßen etwas schwierig, aber der sehnsüchtige Blick braucht so etwas und Richtung Himmelszelt ist noch einiges an Platz frei.)

Ich nehme euch mit von Ystad, das in der Provinz Skane liegt, über verschiedene kleine Orte bis in die Nähe von Dörap in Smaland. Dank eines Kommentars unter meinem ersten Schwedenteil konnte ich auch endlich eine Übersichtskarte zusammenstellen und habe sie ganz am Ende dieses Textes eingefügt. Dort seht ihr die einzelnen Stationen der nun vor uns liegenden Tage.

Nachdem wir unsere erste Nacht in Schweden direkt am Meer verbracht haben, gab es natürlich ein Frühstück mit Blick aufs Meer. Klar, bietet sich ja an und lohnen tut sich so ein Meerblick-Frühstück immer :-) Unser Trinkwasser neigte sich mittlerweile rapide dem Ende zu und wir teilten es ein, so gut es ging. In Anbetracht der benötigten Kleinmenge fürs Zähneputzen fiel aber zum Glück noch genügend Wasser für einen kleinen Kaffee für mich ab! (Wie kostbar Trinkwasser ist, wurde mir in den drei Wochen hier zum ersten Mal richtig bewusst. Auch wenn man es noch so sehr einteilt, irgendwann neigt es sich dem Ende zu, wenn nicht ein Wasserhahn oder auch ein Supermarkt in der Nähe sind.)

Ystad Schweden Skane Reise Urlaub mit Hund Rundreise Camping Südschweden

Das 7-Sachen-Zusammenpacken danach dauerte nicht lange und schon ging es weiter die paar Meter bis nach Ystad rein. Wir haben dort geparkt und uns die kleine Innenstadt zu Fuß angeschaut. Während wir noch auf einer Bank in der Sonne saßen und unsere erste richtig schwedische Zimtschnecke verspeisten, fiel uns ein Tandem mit Reisegepäck ins Auge. Das lehnte an der Bäckerei, wo wir gerade die Zimtschnecken erstanden hatten. Und so kauten und schauten wir, wer wohl zu dem interessant aussehenden Fahrrad inkl. 2 Kindersitzen gehören würde. Nach ein paar Minuten erschien eine kleine Familie: Mutter, Vater und 2 Kinder. Da ich früher ja leidenschaftliche Radreisende war (bis Mina kam und Fahrräder verabscheut) und mein Freund dies bis heute noch ist, ergab sich recht schnell ein echt spannendes Gespräch mit den vieren. Wie sich herausstellte, waren es ebenfalls Deutsche, die allerdings insgesamt 6 Wochen unterwegs sein würden. Sie waren am Vortrag von Polen per Fähre nach Schweden gekommen, wo sie bereits einige Kilometer und Tage verbracht haben. Eigentlich eher zufällig, weil sie ohne große Planung in den Radurlaub gestartet waren und in Polen die Fähre nach Trelleborg gesehen hatten. Sie waren so planlos, dass sie noch nicht mal eine Karte dabei hatten, geschweige denn vor Fährenantritt bedacht hatten, dass in Schweden der Euro nicht gilt. Sie sind mit sehr schmalen Gepäck und Budget unterwegs gewesen, aber voller Tatendrang und Lebenslust. Während sie einen Blick auf unsere Karte warfen, fassten sie Stockholm als nächstes Ziel ins Auge. Die vier waren so sympathisch, dass wir in den kommenden Wochen noch häufig an sie denken mussten.

Während sich die kleine Familie auf ihre Räder schwang, fuhren wir weiter. Einfach dem Bauchgefühl nach. So verschlug es uns nach

Simrishamn Schweden Urlaub Reise mit Hund Camping Rundreise Südschweden Skane



Stenhuvud Nationalpark Schweden Urlaub Reise mit Hund Skane Camping Rundreise

Stenhuvud Nationalpark Schweden Urlaub Reise mit Hund Skane Camping Rundreise
Der Sand hat unter den Füßen gequietscht. Keine Ahnung warum das so war, aber es war lustig.

Stenhuvud Nationalpark Schweden Urlaub Reise mit Hund Skane Camping Rundreise

Stenhuvud Nationalpark Schweden Urlaub Reise mit Hund Skane Camping Rundreise



Stenhuvud Nationalpark Schweden Urlaub Reise mit Hund Skane Camping Rundreise



Sölvesborg Camping Schweden Reise Urlaub mit Hund Meer Sonnenuntergang



Sölvesborg Camping Schweden Reise Urlaub mit Hund







Gemischte Tüte Schweden Reise Urlaub mit Hund Camping Rundreise




Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund








Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund

Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund

Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund

Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund

Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund



Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund Blaubeeren

Vildmarkscamping Hätteboda Schweden Smaland Reise Urlaub Camping mit Hund Blaubeeren



Naturcamping Rundreise Schweden Urlaub mit Hund Feuerstelle

Naturcamping Rundreise Schweden Urlaub mit Hund Dämmerung

Naturcamping Rundreise Schweden Urlaub mit Hund Panorama








Beim nächsten Mal erfahrt ihr, wie es für uns weiterging :-) Denn das hier war gerade mal die erste Woche von insgesamt dreien!


Hier findet ihr alle Berichte:

Montag, 25. Juli 2016

Zurück aus Schweden - ein Rückblick beginnt mit der Anreise

Nach drei Wochen Schweden melde ich mich im Alltag zurück. Das Ankommen fällt mir zugegebenermaßen recht schwer. Die Zeit war einfach zu schön und naturnah und voller toller Momente und Erfahrungen.

Mein Freund, Mina und ich sind mit meinem VW Caddy und der Campingausrüstung gestartet. Letztes Jahr waren Mina und ich damit schon mal für 3,5 Wochen unterwegs und dementsprechend wussten wir, was mit muss und was nicht. Im Frühling haben wir ein Probecamping-Wochenende zu dritt ganz klassisch im nahen Sauerland an einem abgelegenen Campingplatz absolviert, um zu sehen, ob es auch zu dritt passt und wo die Ausrüstung angepasst werden müsste.

Ausgestattet mit einer Straßenkarte im Maßstab 1:800.000 und der groben Erwartung an einen netten Urlaub in einem bis dahin unbekannten Land ging es los. Als grobe Richtung hatten wir uns Süd- und Mittelschweden überlegt. Viel mehr Planung gab es fast nicht. Ein paar grundlegende Infos über Schweden haben wir uns u. a. hier gesucht. Auch über die notwendigen Unterlagen in Bezug auf Mina habe ich mich informiert. Wir wollten uns von unserem Bauchgefühl und der jeweiligen Tagesstimmung leiten lassen und so spontan von einem Ort zum anderen fahren. Klar, einige Wanderwege und ihre Routenverläufe hatten wir uns vorher schon mal angesehen, weil wir ein paar Tage mit Rucksack und Sack und Pack los in die Natur wollten. In letzter Minute wanderte noch ein (etwas älterer, aber wie sich herausstellte top zu gebrauchender) Reiseführer von Dumont aus der Bücherei mit in unser Urlaubsgepäck.

Schweden Urlaub Anreise Dänemark Maribu Camping Hund See Sommerabend
1. Urlaubsabend in Maribu (Dänemark) am Campingplatz

Und, schwups, kaum sind wir voller freudiger Erwartungs-Hibbeligkeit am frühen Samstagmorgen gestarten, schwups, sind drei Wochen rum und ich schwärme in einer Tour von dem ach-so-tollen-Land! Sehnsüchtig denke ich seit unserer Rückkehr vor 3 Tagen an die Zeit on-the-Road zurück und könnte direkt wieder losstarten. Dank der schwachen schwedischen Sonne bin ich ganz langsam ganz gut braun (Wenn ich schon mal keine Sonnencreme brauche, heißt das echt was! So braun war ich ernsthaft noch nie!) und meine Haare immer blonder geworden. Heute sprachen mich gleich mehrere Leute an, dass ich nun auch optisch als Schwedin durchgehen würde :-)

Schweden Urlaub Anreise Dänemark Maribu Camping Enten See Sommerabend

In den drei Wochen hatten wir bewusst kein Internet dabei. Wir haben es nur einmal widerwillig ganz kurz aktiviert, weil wir einen Stellplatz nur online per paypal bezahlen konnten. Nachdem das erledigt war, wurde das Datenroaming direkt wieder deaktiviert, ohne auf Whatsapp- oder Instagram-Benachrichtigungen zu achten. Deshalb erfahre ich erst nach und nach, was sich hier die letzte Zeit  ereignet hat. Wie Gesa so passend schrieb, ist es manchmal ganz nützlich, von dem aktuellen Weltgeschehen eine Weile nichts mit zu bekommen. Von dem Putschversuch in der Türkei habe ich erst erfahren, nachdem bereits der Ausnahmezustand verhängt worden war. Der Tod von Miriam Pielhau hat mich auch erst jetzt erreicht. Wer nun letztendlich die EM gewonnen hat, weiß ich bis heute nicht und es interessiert mich ehrlich gesagt genauso wenig, wie es die bisherigen EM´s der Fall war. Drei Wochen ohne all die großen und kleinen Katastrophen auf dieser Welt zu verbringen ist echt mal schön. Zumal ich diese Zeit in einem sehr weitläufigen Land mit meist echt entspannten Menschen verbracht habe (sofern ich Menschen überhaupt gesehen habe). Natürlich bewegen mich die großen Ereignisse auch im Nachhinein noch, aber so etwas wie Pokemon ist mir dann doch ziemlich egal. Und mal ehrlich, wenn ich im Urlaub direkt davon erfahren hätte, wären die Dinge auch nicht anders verlaufen. Nur hätte ich einen unentspannteren Urlaub gehabt, der mit wesentlich mehr Sorgen als nach frischem Trinkwasser und einer möglichst warmen Dusche gesegnet gewesen wäre.

Schweden Urlaub Anreise Dänemark Maribu Camping Häuser
Maribu ist ein sehr kleiner, aber beschaulicher Ort

Doch bis es zu einer Sorge um zu knappes Trinkwasser kommen konnte, mussten wir erst mal nach Schweden kommen. Wir haben uns für eine Überfahrt mit der Fähre ab Fehmarn bzw. Puttgarden - Rodby, um nach Dänemark zu kommen, entschieden. In Maribu haben wir eine Nacht verbracht und sind dann über die Öresundbrücke nach Schweden eingefahren. (Das Kombiticket, das wir für beide Fahrten brauchten (also Fähre + Brücke), gilt zum Glück länger als den Kauftag. Um flexibel bei den einzelnen Tagesetappen und auch bei der Rückreise zu sein, haben wir die etwas höhere Gebühr in Kauf genommen und das Kombiticket erst direkt vor Ort gekauft, statt es vorher ein klein wenig preisgünstiger online zu erwerben.)

Die Fotos der Anreise habe ich bereits oben angefangen in den Text mit einzubauen. Das Panoramabild des Sonnenunterganges habe ich euch bis hierhin aufgespart. Das Bild ist komplett ohne Filter und ohne jegliche Nachbearbeitung. Die Stimmung des Abends war genau so, wie es auf dem Foto rüberkommt.

Schweden Urlaub Anreise Dänemark Maribu Camping Sommerabend Panorama See Wolken Sonnenuntergang Urlaub mit Hund

Und so sollten auch die kommenden Wochen letztendlich werden. Viel Wasser/Seen, viel Natur, viel blauer Himmel, aber auch einige Wolken. Die Höhe der Wolken fing bereits hier an sich zu verändern. Während sie bei uns häufig sehr flach, aber dafür flächendeckend in Erscheinung treten, sind die Wolken weiter nördlich viel höher, 3D-mäßiger und ziehen meist so schnell ab, wie sie kommen. Ein Regenschauer ist damit gar nicht mehr so schlimm, weil er nach einiger Zeit bereits wieder weitergezogen ist. Und so richtig dunkel wurde es ab hier auch nicht mehr. Midsommar liegt noch nicht so lange zurück und deshalb sind die Tage noch sehr lang bzw. die Nächte extrem kurz.

Doch das war ja erst der erste Tag. Am nächsten Tag fuhren wir dann über die 7.845 m lange Öresundbrücke nach Schweden ein.

Schweden Urlaub Anreise Öresundbrücke Camping Urlaub mit Hund

Schweden Urlaub Anreise Öresundbrücke Camping Urlaub mit Hund

Die Länge und Größe der Brücke waren echt überwältigend. Wer nach Schweden reist, sollte unbedingt mindestens einmal über diese Brücke fahren. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie lang eine einzelne Brücke sein kann!

Weil es eh auf dem Weg lag, haben wir kurz in Malmö gehalten. Doch die Stadt war uns zu trubelig und zu städtisch und so fuhren wir bald weiter. (Wir hatten übrigens vorher schon gehört, dass man in Schweden so ungefähr alles mit Kreditkarte bezahlt. Und so war es auch: selbst der Parkscheinautomat funktionierte nur mit selbiger.)

Während wir uns einfach ein bißchen auf kleineren Straßen parallel zur südlichen Küste treiben ließen, stießen wir irgendwann kurz vor Ystad auf einen Parkplatz. Versehen mit Meerblick und nichtstinkendem Dixiklo. Hier standen noch andere Camper und deshalb hielten wir an. Mit dem Jedermannsrecht im Hinterkopf sich das erste Mal einfach irgendwo hinzustellen, war dann schon recht aufregend :-) Zu Fuß gingen wir ein wenig am Strand und an der Küste entlang und stießen nach nur wenigen hundert Metern auf einen anderen Parkplatz. Ebenfalls versehen mit Meerblick und nicht stinkendem Dixiklo. Aber auch mit Feuerstelle, Sitzbank und ohne andere Camper. Nach einem Umparken des Autos haben wir es uns dann entspannt gemütlich gemacht und ein mitgebrachtes Bier getrunken (die Schweden haben zwar auch Bier, aber das im Supermarkt erhältliche ist dann doch recht wässrig.)

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Bier Entspannung

Ich fahre ja echt gern mal Auto, aber es ist kein Hobby von mir und strengt mich nach einiger Zeit wirklich an. Umso chilliger war es, hier am Meer zu sitzen, das Rauschen der Wellen in den Ohren, die Wärme der Sonne auf der Haut und dabei ganz langsam zu realisieren, dass das hier ECHT ist.

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung

Während mein Freund Feuerholz suchte, habe ich etwas Yoga gemacht. Das hat mir das Hier-&-Jetzt gleich nochmal näher gebracht und die vom Autofahren verspannten Muskeln ordentlich gelockert. Yoga mit Meerblick hilft gleich doppelt! 

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung Grillen Feuerstelle Feuer Holz

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung Ankommen

Ein bißchen mulmig war mir auf dem Parkplatz schon. Ich hatte mal gehört, dass es in den letzten Jahren vermehrt Überfälle auf Camper gegeben hat. (Hinterher habe ich übrigens erfahren, dass die vermehrt an der E6 stattfinden und dort haben wir nicht einmal übernachtet.) Doch dann fuhr ein junges Ehepaar auf Elternzeit mitsamt Baby und Wohnwagen auf den Parkplatz. Meine Angst war damit so gut wie gebannt und wir genossen unseren ersten schwedischen Abend.

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung Ankommen Panorama

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung Ankommen Abend Sommer

Schweden Urlaub Anreise Camping Urlaub mit Hund Ystad Meer Küste Entspannung Ankommen Abend Sommer Sonnenuntergang

So, das waren ein paar erste Gedanken und die Anreise. In der kommenden Zeit werde ich euch weiter von unserer Tour berichten, die mir nachhaltig im Kopf bleiben wird. Die ganzen Eindrücke werde ich erst nach und nach verarbeiten und bereits jetzt merke ich erste Veränderungen. Nach 3 sehr naturverbundenen Wochen stehe ich in meiner 1,5-Zimmer-kleinen-Innenstadtwohnung und beschaue mir meinen Haushalt. So vieles erscheint mir plötzlich überflüssig und als unnützer Balast, der Staub ansetzt.

Ihr seht, die drei Wochen Schweden werden mich noch länger beschäftigen. Und da freu ich mich auch irgendwie schon drauf :-)


Hier seht ihr eine Übersicht unserer kompletten Reise:



Die Tage folgt die (wahrscheinlich ebenso lange) Fortsetzung :-)


Hier findet ihr alle Berichte: