Sonntag, 28. Dezember 2014

Weihnachtsfeiertage bei meiner Familie in Bayern

Hallo ihr Lieben!

Hattet ihr schöne Weihnachten? Wir 3 Schwestern waren, wie fast jedes Jahr seit einigen Jahren, bei unserer Oma in Bayern. (Im letzten Jahr hab ich euch auch schon ein paar Fotos gezeigt.) Unsere Mutter wohnt noch mal etwa eine Stunde Autofahrt entfernt, tief drinnen im Bayerischen Wald. Dort, wo die Dörfer mehr Kühe, als Einwohner haben. Aber an Weihnachten kommt sie dann auch immer für ein paar Tage zur Oma und wir machen es uns als Familie schön gemütlich.

Hund Halstuch Hohoho Weihnachten

Mina liebt den Garten meiner Oma. Da tobt sie nach Herzenslust umher, springt, rennt und hüpft!

Weihnachen eisig gefroren hüpfen Wiese Wald Bayern

Wir waren nur für die Feiertage bei Oma, weil es mit unseren Urlauben leider nicht anders klappte. Aber die kurze Zeit war richtig schön.

Eis Winter Grashalm Wiese Weihnachten

Spinnennetz Weihnachten Bayern draußen Holz eisig

Winter Weihnachten Bayern Eis draußen eisig Schnee Kristalle

Winter Weihnachten Eis Blätter eisig draußen

Winter Bayern Weihnachten eisig kalt glitzern Spinnwebe

Mina schaut raus

Am 24. Dezember haben wir morgens unseren Tannenstrauß geschmückt:

Strauß Weihnachten Winter Kugeln Deko Geschenke

Hund Weihnachten

Traditionell essen wir am frühen Abend lecker Raclette und dann gibts bei Schallplatten-Weihnachtsmusik Bescherung:

Musik Winter Bescherung

Bei uns packt jeder nacheinander seine Geschenke aus. Wir wechseln uns ab beim Geschenkeüberreichen. So dauert unsere Bescherung schon eine ganze Weile, aber die Freude dauert auch umso länger.

Meine kleine Schwester hat unserer Oma dieses Jahr eine kleine Flasche Dortmunder Sekt geschenkt:

Geschenk Weihnachten

Ich habe viele praktische Sachen bekommen. Meine Regenstiefel gabs bereits vorab im Herbst, damit ich trockenen Fußes durch verregnete Hunderunden kommen. Aber ein paar Kleinigkeiten gabs trotzdem noch. Unter anderem einen Staubsaug-Roboter für Anfänger. Der hat zwar nur ein Schmutzfangtuch und saugt nicht, aber bevor ich nicht im Lotto gewinne oder sonst jemand irgendwie zu Geld kommt, wirds mit einem echten Staubsaug-Roboter nix. Und so kurvt gerade mein kleiner Helfer, der viel liegen lässt, durch meine Wohnung:

Weihnachten Geschenk Sauger

Jedes Jahr machen wir Schwestern-Fotos mit Selbstauslöser. Dieses Jahr gabs welche mit Hilfsmitteln :-)

Photobooth Booth Fotobooth

Mina fand das ganze so spannend, dass sie unbedingt mit aufs Foto wollte:

Booth Photobooth

Booth Fotobooth


Am 26. Dezember fing es tatsächlich noch an zu schneien:

Schneeflocken Weihnachten Winter Bayern

Schneeflocken Weihnachten Winter

Das sah am Anfang noch recht harmlos aus. Aber wie der ein oder andere von euch auf Instagram bestimmt verfolgt hat, war es gestern auf der Autobahn bei der Heimfahrt nicht mehr ganz so entspannt. Teilweise konnten wir nur noch 30 km/h fahren... Nach fast 11 Stunden Fahrt waren wir aber alle wohl behalten daheim angekommen und Mina ist direkt in einen komatösen Schlaf gefallen ;-)

Das waren meine Feiertage. Zum Abschluss gibts noch ein kleines Video von Mina, wie sie fleißig vor sich hin rennt und dabei einen Mordsspaß hat:

video

In diesem Sinne verabschiede ich mich von euch aus 2014! Ich freu mich auf ein Wiedersehen bzw. Wiederlesen in 2015! Feiert schön und rutscht gut rein! Bis bald!

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Oh, du fröhliche, oh du seelige...

Ihr Lieben!

Heute ist der 24. Dezember! Auf diesen Tag habe ich mich schon sehr lange gefreut. Seit einigen Jahren bin ich ein großer Weihnachtsfan. Das liegt daran, dass wir seitdem immer bei Oma in weit-weit-weg-Bayern aufm Dorf sind. Im letzten Jahr hab ich euch schon ein paar Einblicke gegeben. Wir Schwestern machen es uns mit unserer Oma und unserer Mutti schön gemütlich. Weit weg von Handyempfang oder gar Internet. (Dieser Text ist deswegen übrigens schon ein paar Tage vorher entstanden...) Sobald wir bei Oma die Einfahrt runterfahren, steht die Zeit still. Entschleunigung pur! Leider sind die Feiertage immer viel zu schnell rum. Aber daran will ich grad noch nicht denken!

In den letzten Tagen hab ich es mir zur Weihnachtsvoreinstimmung daheim noch ein bissel gemütlicher gemacht, als es eh schon war. Und zwar hab ich mir eine Weihnachts-Wimpelkette gehäkelt:

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Deko

Wie ich ausgerechnet auf eine Wimpelkette kam? Die liebe Steffi von Chuchikind hat dieses Jahr einen Adventskalender ins Leben gerufen, bei dem jeden Tag ein Blog-Türchen geöffnet wird, hinter dem eine Girlande oder eine Wimpelkette zum Vorschein kommt. Und heute, am 24., geht das Türchen hier bei mir auf :-)

Was lag bei mir näher, als entweder eine Wimpelkette zu nähen oder zu stricken/häkeln? Eben! Eine aus Stoff will ich mir schon seit 2 Jahren im Sommer fürn Balkon nähen. Damit fiel das Nähen weg. Übrig blieb also das Stricken oder Häkeln. Von meiner Oma hab ich noch ein paar Knäuel total dicke graue Wolle, die ich eh schon lange mal verarbeiten wollte. Schwups, da war meine Idee geboren.

So setzte ich mich einen Abend hin und habe 6 Dreiecke gehäkelt. Die hab ich dann oben mit festen Maschen verbunden. Grundgerüst fertig!

Die Dekorier-Idee war auch fix bei der Hand: Weihnachtskugeln und zwei Stoff-Bäumchen (ganz auf Stoff kann ich ja dann doch nicht verzichten).

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Deko

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Deko
Erkennt ihr meine Schwestern und mich wieder? :-)

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Deko

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Deko

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Foto Häkeln Handarbeiten Deko Mina


Und wie der Zufall es so will, ist mir eine kleine Winter-Mina in Form eines Christbaum-Anhängers übern Weg gelaufen :-)

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Sterne Hund Anhänger Handarbeiten Deko

Girlande Weihnachten Kugeln Weihnachtskugeln DIY Häkeln Handarbeiten Sterne Kugeln Hund AnhängerDeko

Hach, ihr seht! Weihnachten und ich, wir sind ganz dicke Freunde!

So, nun wünsch ich euch ein wundervolles Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! Macht es euch fein und gemütlich und besinnlich! Sollte sich von hinten irgendwo Weihnachtshektik einschleichen wollen, dreht euch um und verscheucht sie. Lasst es langsam angehen, so wie ich gerade auch :-)

In diesem Sinne: Fühlt euch umarmt und

FROHE WEIHNACHTEN!


Donnerstag, 18. Dezember 2014

Ein winterlich-herbstlicher Spaziergang am Lanstroper See

Letztens waren Mina und ich ja schon am Lanstroper Ei. Da lag nahe, dass wir nun auch noch zum Lanstroper See wollten! Und deswegen verschlug es uns letzten Samstag zu einer Hunderunde dorthin.

Dortmund Spaziergang Hunderunde


Ich hatte mir das vorher mal im Internet von oben angeschaut und gedacht, ich könnte da so lockerflockig einmal drum herum laufen.

Dortmund Schirm im Baum

Der See ist übrigens 1963 durch eine Bergsenkung entstanden. Heute ist der Lanstroper See ungefähr 8 Hektar groß und an der tiefsten Stelle etwa 5 Meter tief.

Dortmund Mina Hund Brücke Winter Herbst

Steg Dortmund Brücke Mina Hund


Dortmund

Dortmund

Dortmund
 
Wie ich nach 1 Stunde dann feststellen musste: drum herum laufen geht schon. Aber nicht da, wo ich dachte. Denn da ist eine Halde (bzw. eine Mülldeponie), die zum Teil gesperrt ist. Und so mussten wir nicht nur um den See rum. Nö, wir haben nebenbei noch die Halde umrundet.

Dortmund Pferdekoppel Hund Pferd Mina

Aber der Weg führte an einer Stelle auch die Halde hoch und ich schau ja gern von oben runter.

Dortmund Halde Aussicht

Dortmund Halde Aussicht

Eigentlich mag ich ja so große Hunderunden. Aber weil ich dachte, die wäre nur kurz, hatte ich nix zu Essen und zu Trinken dabei. Das war etwas blöd... Schließlich bekomm ich nach 2 Stunden Hunderunde schonmal Hunger und Durst...


Und ein bissel unheimlig war, dass dort weit und breit keine Menschenseele war. Das könnte natürlich am Wetter gelegen haben ;-) In den 2,5 Stunden, die wir unterwegs waren, haben wir nur aus der Ferne mal 2 Menschen gesehen. Sonst niemanden. 

Dortmund Halde Beeren

Dortmund Halde

Die Runde war schon schön. Aber mit Essen und Trinken dabei, da wäre sie noch schöner gewesen :-)


Mina hatte auf jeden Fall ihren Spaß. Gerade auch wegen des nassen Wetters und der dörflichen Umgebung ;-) Schaut selbst, wie sehr sie sich hier auf diesem kurzen Video über die Pfützen gefreut hat:

video


Im Frühling oder Sommer werden wir auf jeden Fall nochmal zum Lanstroper See fahren. Dann aber mit Essen und Trinken dabei :-)

Samstag, 13. Dezember 2014

Meine erste Kaffeefahrt! Im kaiserlichen Nostalgie-Schwebebahn-Wagen in Wuppertal!

Kaffeefahrten sind ja eher etwas für die ältere Generation, die dann in einen Bus steigt um wer weiß wohin zu fahren und dort total hochwertigen Schrott zu kaufen. Doch meine Kaffeefahrt war anders! Ich hab die Karte hierfür von einer sehr lieben Freundin zum Geburtstag bekommen, weil sie nämlich einen Beitrag auf dem Dritten zu den besten Ausflugtips in NRW gesehen hatte, wo genau diese spezielle Kaffeefahrt vorgestellt wurde. Und als sie das sah, musste sie direkt an mich denken :-) Mein Geburtstag war zwar schon im Sommer, aber die Fahrt war am letzten Sonntag.

Wuppertal Schwebebahn Nostalgie

Wir saßen in Wagen 2 und haben (oh Wunder) das Durchschnittsalter massiv gesenkt. Das tat aber weder unserer, noch der Stimmung der anderen Fahrgäste einen Abbruch. Vielmehr kamen wir gerade mit den Damen des Nachbartisches immer wieder kurz ins Gespräch und die mussten ordentlich lächeln, als wir nach dem Losfahren erstmal die leckeren Kaffeegedecke fotografiert haben :-) Bis wir mit unseren Kameras fertig waren, hatten die Damen ihre Torten bereits gegessen :-)

Wuppertal Schwebebahn Nostalgie Torte

Die Strecke ist insgesamt 13,3 km lang. Nach der Hälfte dieser Strecke kommt man allerdings an einen Wendebahnhof und dreht dort um den Rückweg anzutreten. Echt witzig ist, dass diese Schwebebahn ja volle Fahrt in locker 9 Metern Höhe hat. Die schwankt gerade in den Kurven schon ordentlich und so wurde uns über Lautsprecher geraten, die Kaffeetassen nur halb voll zu machen. Zwei nostalisch angezogene Damen führten uns durch die Kaffeefahrt. Eine von ihnen sorgte sich um das leibliche Wohl. Die andere erzählte die uns die komplette Stunde lang interessante Geschichten und Hintergründe zu der Schwebebahn und den umliegenden Gegenden, durch die wir fuhren. 

Wuppertal Schwebebahn Nostalgie

Wir fühlten uns in diesen wundervollen Kaiserwagen auch sehr kaiserlich und haben bei jeder durchfahrenen Haltestelle dem Volk huldvoll zugewunken.

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

So nah fährt die Schwebebahn teilweise an den Häusern vorbei: 

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

Schon 1898 war mit dem etwa 2,5 Jahre dauernden Bau der Schwebebahn begonnen worden. Allerdings wurde sie anfangs nicht gut angenommen. Das änderte sich schlagartig, als der Kaiser Wilhelm II. und seine Gemahlin Auguste Viktoria am 24. Oktober 1900 auf kaiserliche Probefahrt gingen. Seitdem ist die Schwebebahn ein beliebtes Fortbewegungsmittel in Wuppertal. Von den damaligen Wagen ist nur dieser hier noch erhalten geblieben. Nach einer aufwendigen Restaurierung wurde er als Kaiserwagen zu besonderen Anlässen wieder auf die Strecke geschickt. 

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

Jeden Tag werden etwa 85.000 Menschen mit der Schwebebahn befördert. Auf den 13,3 km Strecke steuert sie 20 Haltestelle an und erreicht dabei eine Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h.

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

Während der einstündigen Kaffeefahrt bekamen wir eine Menge zu sehen. Von der sehr nahen Bebauung, über die Wupper, bis hin zu Industrie und auch den Blick auf das bergische Land: 

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip
Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip
Kennt ihr die Geschichte von Tuffi? So hieß der Elefant, der 1950 zu Werbezwecken für einen Zirkus mit der Schwebebahn fahren sollte. Leider gefiel Tuffi die Fahrt so gar nicht und sie randalierte in der Bahn solange, bis sie die Wand durchbrach und in die Wupper stürzte. Zum Glück kam sie mit ein paar Schrammen davon...

Wuppertal Schwebebahn Ausflugtip

Kaiserliche Kaffeefahrt

Wie ihr seht: eine Kaffeefahrt im kaiserlichen Schwebebahnwagen lohnt sich! Die Torte war sehr lecker, der Kaffee schmeckte gut und die Stunde war insgesamt sehr unterhaltsam! Trotz des irgendwann einsetzenden Dauerregens saßen wir bequem im Trockenen und haben die Aussicht genossen. Das war ein echt tolles Geburtstagsgeschenk und hat uns einen grauen Wintertag versüßt :-)

Wuppertal Schwebebahn


Weitere Infos zu der Schwebebahn findet ihr hier und hier.

Weitere Bilder, die gegen den blöden Winterblues helfen, seht ihr übrigens wöchentlich bei Nina!