Dienstag, 31. Dezember 2013

Weg mit 2013! Es kommt: 2014!

Gefühlt war vorgestern Silvester. Gehts euch auch so? Mir gehts auf jeden Fall so.

Aber, wenn ich länger überleg, dann war 2013 ganz schön wat los.

Es ist viel passiert in diesem Jahr.

Bei mir, bei meiner Familie, bei meinen Freunden, bei meinen Bekannten, auf der Welt.


Deswegen schau ich nochma kurz zurück, bevor 2013 endgültig weg ist.
Weil, wiederkommen, das tut so ein Jahr niemals nie.


2013. 


Es war bunt. Farbenfroh. Abwechselungsreich.


Manchmal erkannte ich einiges erst im Rückblick.
Die schönen Seiten des Jahres.
Die sinnvollen Seiten des Jahres.
Die notwendigen Seiten des Jahres.


Oft gab es Tage, die nicht so schön waren. Sie waren richtig schwarz. Sie waren nicht leicht. Weder für mich, noch für meine Familie und meine Freunde. Die mussten dieses Jahr so einiges mit mir mitmachen. Aber nach meinen Tiefs, da kam auch immer, wirklich immer ein Hoch. Auch wenn es am Anfang aus der Ferne noch so klein aussah, irgendwann war das Hoch da.


Mit viel Kraft und Unterstützung von außen konnte ich der Sonne oft ins Gesicht schauen. Nicht immer. Aber es soll wieder öfter werden. Dauerhafter. Beständiger.


Im Herbst habe ich mit diesem meinem Blog angefangen. Es ist voll schön mit ihm und mit euch, meinen Lesern, meinen Kommentatoren! Ihr inspiriert mich! Lieben Dank für euch, für eure Blogs, für euer Dasein! Durch das Bloggen habe ich einige neue, liebe Menschen kennengelernt. Ohne den Blog, da wäre ich niemals mit ihnen in Kontakt gekommen. Und ich möchte keinen von ihnen, von euch missen!



2014!


Für 2014 schau ich nach vorn.
Mitte Januar starte ich meine Reha.
Im kommenden Jahr steht viel an.
365 Tage, die noch niemand vorher erlebt hat.
Sie warten völlig unverbraucht nur auf uns!


Deshalb:


Auf dass das kommende Jahr viel Frohes für uns parat hält.

Glückliche Momente warten darauf erlebt zu werden.
Das Lachen versteckt sich nur hinter der nächsten Ecke und hofft, von uns gefunden zu werden. 
Die Sonne steht bereit und möchte aus unseren Herzen herausstrahlen!


Los, rutschen wir heute schön ordentlich in die nächsten unbekannten 365 Tage hinein!

Zum Abschluss dieses Blogposts (wie sollte es anders sein?) geht das Wort an meine Blogbegleiter:


:-D Sie sind die besten Blogbegleiter, die ich mir vorstellen kann!

Montag, 30. Dezember 2013

Winterleuchten im Westfalenpark

Kennt ihr das "Winterleuchten" im Westfalenpark in Dortmund?

Seit 8 Jahren gibts das und ich liebe es! 

Jedes Jahr von Anfang Dezember bis Anfang Januar erstrahlt ein Teil des Parkes in tollen Lichtern.
Jedes Jahr gibts viele Farben, die zum Träumen einladen.
Jedes Jahr sieht der Park ein bissel anders aus.
Jedes Jahr wird der dunkle Dezember etwas erhellt!

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Gestern war ich mit Sabrina unterwegs um Fotos für euch zu schießen.

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet
Ihr "S" für Sabrina gabs noch in groß.

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet
Mein "F" für Frauke mussten wir etwas länger suchen...
Wir hatten voll Glück mit dem Wetter. Den ganzen Morgen über hats noch Hunde-und-Katzen-geregnet. Aber ab mittags kam dann die Sonne raus!

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Nur, die Wiesen waren ja trotzdem durchweicht. Nun stellt euch mich vor. Das erste Mal mit meiner "neuen", 10 Jahren alten Kamera von ebay. Und mit dem Stativ meines Opas. Das Stativ gehört eigentlich zur Analogkamera aus den 50ern und ist nur so etwa 30 cm hoch. Aber es ist ein Stativ und hat mir bei den Nachtaufnahmen geholfen.

Aber, nun ja, die Wiesen waren feucht. Also bin ich immer auf die Knie runtergegangen, um das Stativ mit der Kamera auszurichten und aus 30 cm Höhe die kommenden Fotos zu schießen. Meine Hose war danach leicht nass und dreckig. Und die Leute haben lustig geschaut. "Normale" Stative sind ja doch eher etwas höher und die Fotografen robben nicht aufm Boden rum um Fotos zu machen...

Doch genug der Worte! Lasst euch von mir zum Winterleuchten mitnehmen!

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet


Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Winterleuchten Westfalenpark Lichter Illumination Dortmund Ruhrgebiet

Wie ihr seht: der Sabrina und mir hats voll gefallen!

Wart ihr schonma da? Es lohnt sich auf jeden Fall!

Nähere Infos zu Öffnungszeiten, Eintrittspreis etc. findet ihr hier!

Am 11.01.14 ist das Feuerwerk! Merkt euch das auf jeden Fall vor! Die letzten Jahre fand ichs voll schön und ich vermute, dass es diesmal auch so sein wird :-)

Sonntag, 29. Dezember 2013

Silvester-Sachen-DIY

Ich hatte einen kreativen Schub. Jawoll! Nach den tollen Feiertagen bin ich gestern Abend in die Silvestervorbereitungen eingestiegen.

Und das ist dabei raus gekommen:



Die Einzelanleitungen kommen hier:

Ohrringe


Ich hab mir im Bastelladen so Kindermodelliermasse gekauft, die an der Luft trocknet und schon eingefärbt ist. Sieht etwas giftig aus, fühlt sich aber an wie Knete und lässt sich auch gut verarbeiten und formen.

Ich hab mir 4 kleine Würstchen gedreht und die in die Form von den Zahlen gelegt. Dann noch mit einem Zahnstocher zwischen der 20 und der 14 jeweils ein Loch gepiekst.

Die Masse musste 24 Stunden vor sich hin trocknen.

Dann hab ich die Ohrring-Rohlinge (auch ausm Bastelladen) mit dünnem Basteldraht an den Zahlen befestigt.

Fertig!


Wunscherfüller


Inspiriert wurde ich vor kurzem in einer Buchhandlung, wo es die für viel Geld, aber mit weniger Verzierung zu kaufen gab. Deswegen bin ich von dort aus los und hab mir im Drogeriemarkt die guten alten Butterbrot-Tüten gekauft. Diese hab ich dann zuhause mit meinen Stempeln bestempelt.



Was das ganze soll?

An Silvester verteil ich die Tüten an meine Mitreinfeierer. Jeder muss dann eine Tüte aufpusten und dabei ganz ganz feste an einen Wunsch für 2014 denken. Wenn die Tüte ganz prall ist, lässt man sie mit der flaschen Hand zerplatzen. (So wie früher als Kind, erinnert ihr euch noch?) Und durch dieses laute Platzen lassen wird der Wunsch besiegelt!

Silvester-Tshirt


Vor Weihnachten war ich nochma bei Hema und bin da über die kleinen Stoffmalfarben-Fläschchen gestolpert. Mit den Fläschchen kam die Idee zu einem Silvester-Tshirt! Also fix die Farben und ein weißes Tshirt gekauft.


Zwischen das Tshirt hab ich einen alten Katalog geschoben, damit die Farben von der vorderen nicht zur hinteren Seite durchdrücken.

Auf einer alten Zeitung hab ich die Zahlen 2 0 1 4 aufgemalt und ausgeschnitten. Die kamen dann auf das Tshirt drauf.


 Die Zahlen hab ich dann vorsichtig mit orange und gelb umrandet.


Nach ein paar Minuten Trocknungszeit hab ich ganz vorsichtig das Papier abgezogen. 



Über Nacht ist die Farbe dann getrocknet. Vorhin hab ich sie mit Backpapier abgedeckt und auf Baumwolleinstellung gebügelt. So wird die Farbe auf dem Stoff fixiert.


Fertig!


Fazit

Ich bin für Silvester bereit :-)

Und ihr? Gehts Morgen nochma los in den nächsten Bastelladen oder habt ihr euer Outfit schon zusammen?

Samstag, 28. Dezember 2013

Strick, Strick, Strick

Habt ihr euch schon gewundert, warum ich die letzten Wochen so gar nix mit Stricken gezeigt hab?

Ich war in großer Weihnachts-Geschenke-Produktion!

Da kam ich ausm Stricken gar nicht mehr raus...

Und die Geschenke konnte ich euch hier vor Weihnachten ja schlecht zeigen. Weil, dann hätten die Beschenkten die Geschenke ja schon vor Weihnachten zu sehen bekommen. 

Die Strick-Ergebnisse zeig ich euch heut!

Stulpen für die Mutti



Bolero für die kleine Schwester



Schwarzgelbe-Strickjacke für die Zwillingsschwester



Weste für die weihnachtsgeschäftige Kölner-Freundin  




Die Beschenkten haben sich mächtig gefreut.
Und umso mehr die sich gefreut haben, umso mehr hab ich mich gefreut!

Nun sitz ich seit ein paar Tagen an einer Weste. Für mich. Die zeig ich euch, sobald sie fertig ist!

Noch ein Abschlusswort von einem Blogbegleiter?


Hach, schön :-)

Freitag, 27. Dezember 2013

Zurück ausm Weihnachtsfamilienbesuch

So, da sitz ich nun müde, geschafft, aber sehr glücklich wieder daheim. Montag gings los Richtung Familie und Richtung Weihnachten! Heute war (leider) bereits wieder Rückfahrtag...

Es waren sau schöne Tage mit meinen Liebsten (inkl. Felix, der Katze)! Hier kommen ein paar Augenblicke der letzten Tage: 


Baum schmücken!

Der erste Christbaum seit Jahren! Die letzten Jahre hatten wir immer Tannenzweige in einer großen Vase, die wir dann geschmückt haben. Aber dieses Jahr hat die Oma den Baum vorm Haus fällen lassen, als meine Mutti und ihr Freund ein paar Tage vorher da waren. Siehe da: ein Pracht-Christbaum, der mit dem nostalgischen Christbaumschmuck unserer Oma behängt wurde! Die Kugeln sind noch vom ersten Baum, den sie damals mit dem Opa zusammen hatte.








Wer hat geschmückt? Die Weihnachtsschwestern!


Wer hockt hinterm Baum und lenkt die Weihnachtsschwestern ab? Der Felix...

ACHTUNG! Bitte die Katzen-Weihnachts-Pullis beachten!



Mist, Leckerchen sind runtergefallen. Katze hats sofort gemerkt und war sofort zur Stelle um sie sofort alle ratzekahl aufzuessen...



Das Weihnachtswetter!

Dieses Jahr gabs keine Eisblumen. Dafür strahlenden Sonnenschein, ein bissel Frühfrost und auch viel warme Temperaturen...


Das Weihnachtsessen: Raclette!


Felix, die (Weihnachts-)Katze!




Weitere tolle (Weihnachts-)Momente der letzten Tage!





Meine "neue" Rechenmaschine! Von meinem Opa. Damit hat er immer seine Lohnabrechnungen kontrolliert.

So, das war eine Kurzzusammenfassung der letzten Weihnachtstage. Wie ihr seht: mein Herz erstrahlt vor schönen Momenten und Augenblicken. Aber es ist auch etwas müde. Von all den Eindrücken und dem Lachen und dem Beisammensein.

Deswegen geh ich jetzt schön ins Heia-Bettchen.


Wollt ihr noch mehr Bilder sehen, die andere tolle Blogger(innen) zusammen mit ihren Liebsten geknippst haben? Dann schaut hier auf dem Blog von Luzia Pimpinella vorbei.
 

Gute Nacht!